Jett-Schmuck bei Antique Jewellery in Berlin entdecken

Jett-Schmuck bei Antique Jewellery in Berlin entdecken

Sollte man viktorianischen Schmuck mit einem Wort beschreiben, so wäre es das Wort „gefühlvoll“. Es beschreibt Liebe und Erinnerung, mit den dafür stehenden Symbolen wie Herz und Hände, Schlangen und Knoten. Die strengen Regeln der viktorianischen Trauerzeit ab 1861 verlangten, dass die Schmuckstücke im ersten Jahr der Trauer schwarz sein sollten. Allerdings machten die modischen Damen der Gesellschaft diesen Schmuck allgemeingültig und er wurde fortwährend getragen, ob Trauer oder nicht.

Mitte des 19. Jahrhunderts wurden die Kleider voluminöser und der Reifrock hielt Einzug. Schwere Samtstoffe, Krepp und Brokat verlangten einen ebenso voluminösen Schmuck. 1851, bei der Weltausstellung in London, wurde Jett-Schmuck vorgestellt und daraufhin bald sehr populär.

Mit dem Tod Prince Alberts, dem Ehemann von Queen Victoria, und den damit verbundenen strengen Trauerregeln wurde ab 1861 bei Hofe ausschließlich Jett erlaubt. Da sich die englische Bevölkerung damals noch modisch am Hofe orientierte, hatte Jett in den folgenden 20 Jahren seine Hochzeit.

Jett (Gagat) ist ein fossiles Holz, welches sich in einem Übergangsstadium von Braunkohle zu Steinkohle befindet. Die besten Qualitäten wurden in Whitby in Yorkshire gefördert und verarbeitet.

Jett ist sehr leicht, hat aber eine sehr starke Wirkung! Die häufigsten Formen bei Ketten sind facettierte Kugeln, einreihig oder mehrreihig aufgezogen, sowie großgliedrige Colliers. Ohrringe konnten dank des geringen Materialgewichts ebenfalls sehr groß gestaltet werden, sodass die Ohren nicht unnötig beschwert wurden. Armreifen und Armbänder wurden meist paarweise verkauft und waren auf Elastikbänder aufgezogen.

Besonders beliebt war das Schlangenarmband aus facettierten Gliedern. Solche befinden sich in der Regel nur kurz in unserem Repertoire, da sie auch heutzutage noch höchst beliebt sind. Selbstverständlich gab es auch Broschen aus Jett, ebenfalls in teils ausladender Dimension.

Jett kombiniert sich sehr gut mit Muschelkameen, Cut Steel und Silber. Und so finden sich immer wieder, allerdings nurmehr selten erhalten, diese typisch viktorianischen Materialien vereint in einem Schmuckstück. Sowohl bei Jett als auch bei Muscheln konnten die Schmuckmacher des 19. Jahrhunderts ihre fantastischen Schnitz- und Gravurqualitäten unter Beweis stellen. Die Ergebnisse erzeugen noch heute bei detailverliebten Schmuckfreunden Bewunderung.

Jett-Schmuck im Onlineshop oder im Antique Jewellery Ladengeschäft in Berlin entdecken

Jett hat auch im 21. Jahrhundert nichts von seiner Aktualität und Modernität verloren. Kombiniert mit unserer Kleidung ist es immer noch ein Statement und drückt das Selbstbewusstsein und Designverständnis der Trägerin aus. Haben wir Sie neugierig gemacht auf unseren antiken Jettschmuck? Wir haben ständig eine breite Palette dieses einzigartigen Schmucks im Angebot. Einen sehr großen Anteil davon können Sie in unserem Onlineshop betrachten und selbstverständlich bequem und risikofrei von zuhause erwerben.

Gerne begrüßen wir Sie in unserem Hauptgeschäft in der Linienstraße 44, Ecke Alte Schönhauser Straße, sehr zentral in Berlin-Mitte. Geöffnet hat RHEINFRANK Antique & Vintage Jewellery Berlin von Montag bis Samstag zwischen 11:00 – 18:00 Uhr. Wir sind innerhalb weniger Minuten fußläufig vom Hackeschen Markt zu erreichen. Zum Alexanderplatz sind es ebenfalls nur wenige Gehminuten.


Besuchen Sie unseren Antikschmuck-Shop, wir freuen uns auf Sie!

Rheinfrank Antique Jewellery Berlin, Linienstr. 44, 10119 Berlin-Mitte
Tel.: +49 (0)30 206 89 155

Teile diesen Beitrag