Verlobungsring: Welche Hand ist die Richtige?

Antiker Verlobungsring mit Diamanten und Smaragd an der linken Hand einer Frau

Verlobungsring: Welche Hand ist die Richtige?

Mit Sicherheit wissen Sie genau, wer der oder die Richtige ist! Doch bei der Frage, welche Hand nun die richtige für den Verlobungsring ist, kommen einige aus gutem Grund ins Straucheln. Nachfolgend erklären wir, zu welchem Zeitpunkt der Verlobungsring welche Hand ziert.

Verlobungsring rechts oder links tragen

Viele verliebte Paare fragen sich: An welcher Hand trägt man den Verlobungsring? Um diese Frage zu beantworten, blicken wir zunächst in die Vergangenheit.

Die Tradition eines Verlobungsringes reicht weit zurück und mit ihr auch die Trageweise. Besonders die typisch kreisrunde Form eines Ringes symbolisiert die Unendlichkeit. Der Gedanke: Wer sich bindet, bleibt für die Ewigkeit. Der Brauch in Deutschland, den Verlobungsring am Ringfinger der linken Hand zu tragen, entstammt einem antiken Mythos, der besagt, dass der Ringfinger der linken Hand über eine Liebesader, der Vena Amoris, auf direktem Wege mit dem Herzen verbunden sei. Ein schöner Gedanke und ein klares Bekenntnis für die Liebe!

Ein Brauchtum beziehungsweise eine deutsche Tradition bedeutet allerdings nicht, sich daran halten zu müssen. Es gibt keine feste Regel, wie und ob ein Verlobungsring getragen wird. Wie auch bei der freien Partnerwahl oder der Wahl der Ringe entscheidet die gemeinsame Vorliebe und der persönliche Geschmack bei der Verlobung, welche Hand mit dem Ring geschmückt wird.

Wohin gehört der Ring?

Sicher kennen Sie den Spruch „Andere Länder, andere Sitten“ und auch die Frage, an welche Hand der Ring gehört, kann je nach Tradition und Herkunft variieren. Der Verlobungsring wird in unterschiedlichen Ländern an verschiedenen Händen und teils auch verschiedenen Fingern getragen, als es in Deutschland Tradition ist. In Deutschland gibt es einen klaren Favoriten: Der Verlobungsring mit oder ohne Diamant ziert zunächst die linke Hand. Nach der Hochzeit wechselt der Verlobungsring entweder an die rechte Hand und ergänzt den Ehering als Vorsteckring oder wird durch diesen ersetzt.

Das Ringen um die richtige Hand: Verlobungsringe vs. Eheringe

Verlobungsringe werden oft erworben, um den oder die Liebsten mit einem Heiratsantrag zu überraschen, bevor im Anschluss die Hochzeit gemeinsam geplant wird. Für den Verlobungsring beziehungsweise den Ehering macht das einen entscheidenden Unterschied. Verlobungsringe werden in der Regel auf Verdacht gekauft: Es wird überlegt, was der oder dem Liebsten gefallen könnte. Eheringe werden oft gemeinsam ausgesucht. Was passiert mit den Verlobungsringen, wenn die Hochzeit näher rückt? Es gibt hier unterschiedliche Herangehensweisen. Wenn der Verlobungsring gut zum Nachfolgemodell, dem Ehering passt, ist es üblich, diesen als Vorsteckring über dem Ehering zu tragen. Oft wird der Ring aber auch abgesetzt und der Verlobungsring wird in einer Schublade sorgsam aufbewahrt, bis die eigenen Kinder an der Reihe sind. Vielleicht kennen Sie diesen berührenden Moment in Filmen, wenn für den Heiratsantrag der Verlobungsring der eigenen Eltern oder Großeltern gezückt wird. Ein besonders kostspieliger Verlobungsring aus Gold, der mit Diamanten besetzt ist, wäre viel zu schade, um ihn in der Schublade versauern zu lassen. Wenn auch die Ringgröße und der Geschmack hier durchaus variieren können, ist es dennoch eine wunderschöne Geste, diesen Brauch weiterzuführen. Alternativ bietet sich auch antiker Schmuck für Verlobungsringe oder Eheringe an! Eine wunderschöne Auswahl an antiken Verlobungsringen finden Sie in unserem Shop. Wir beraten Sie außerdem gerne, wenn Ihnen eine fachkundige Meinung bei der Wahl des richtigen Ringes wichtig ist und Sie Verlobungsringe bestellen möchten.

Verliebt, verlobt, verwirrt

Klassischerweise macht der Mann den Heiratsantrag, doch natürlich geht es heutzutage auch anders! Manche Beziehungen entscheiden sich sogar bewusst gegen eine Hochzeit und tragen dennoch Ringe, um ihre Verbundenheit und Treue zum Partner oder zur Partnerin Ausdruck zu verleihen. Auch hier stellt sich die Frage aller Fragen: An welche Hand gehört der Ring? Auf welcher Seite trägt man den Verlobungsring? Zumindest hierzulande gehört der Ehering traditionell an die rechte Hand. Wie ist es in anderen Ländern?

Andere Länder, andere Sitten

Um zu sehen, dass es auch anders geht, brauchen wir nicht weit zu reisen. Unsere direkten Nachbarn in den Niederlanden oder der Schweiz tragen den Verlobungs- und Ehering bereits genau umgedreht. Ein beliebtes Reiseland sind die USA. Las Vegas ist ein oft gewählter Ort, an dem sich auch deutsche Paare gerne das Ja-Wort geben. Die Unterscheidung zwischen Trauung und Hochzeit gibt es in den USA bei einer amerikanischen Hochzeit übrigens nicht. Hier werden Trauungen von sogenannten Trauungsministern an jedem noch so erdenklichen Ort durchgeführt. Hier ist eine standesamtliche Trauung keine Pflicht, sondern eine kirchliche Trauung in einer Wedding Chapel, die meist wenig mit einer Kirche im religiösen Sinn zu tun hat, kann später der Behörde gemeldet werden. Und wie hätte es auch anders sein sollen: in Amerika werden sowohl der Verlobungsring als auch der Ehering traditionellerweise an der linken Hand getragen. Bei so vielen Ländern und Sitten ist es wirklich nicht verwunderlich, gelegentlich den Überblick zu verlieren.

An welchem Finger trägt man den Verlobungsring?

Nachdem wir nun sicher wissen, dass der Verlobungsring in Deutschland vorerst an der linken Hand getragen wird und zur Hochzeit die Seite wechselt, stellt sich nun zusätzlich die Frage, an welchen Finger der Ring gesteckt wird. In der Regel wird der Verlobungsring an den Ringfinger der linken Hand gesteckt. Der Grund liegt hier in dem Gedanken, dass der Ringfinger über die Herzensvene einen direkten Draht zum Herz des liebsten Menschen symbolisiert, auch wenn es eine Vena Amoris nicht gibt.

Antiker Schmuck als Verlobungsring

Ein Verlobungsring sorgt für Aufsehen und wird im Freundeskreis oft genauestens begutachtet. Wer bewusst aus der Reihe tanzen will und einzigartigen Schmuck sucht, für den bietet Antikschmuck das gewisse Etwas. Ein antiker Verlobungsring begeistert nicht zuletzt aus dem Grund, dass es mindestens genauso viele Geschichten über ihn zu erzählen gibt wie über den alten Ring, der aus der Schublade der Urgroßeltern hervorgezaubert wird. Bei der Auswahl des richtigen Verlobungsringes hat jedes Brautpaar mehrere Optionen, ebenso wie bei der Wahl der Hand und nicht zuletzt des Fingers. Hauptsache, Sie lassen sich die Verlobungsringe mit voller Überzeugung als Zeichen der Liebe von der oder dem Richtigen an den Finger stecken, entweder nach Belieben oder nach alter Tradition:

Auf welcher Seite trägt man den Verlobungsring: links oder rechts, welche Hand und welcher Finger sind richtig?
Ringfinger der linken Hand Ringfinger der rechten Hand
Verlobungsringe

X

Eheringe

X

 

Hand aufs Herz: Sollte bei der Verlobung im Moment des Ansteckens beim Antrag vor Nervosität der Ring doch nicht am richtigen Finger oder gar der richtigen Hand landen, sollte Sie dies nicht beunruhigen. In Zukunft werden Sie das Leben gemeinsam meistern, und zwar in guten wie in schlechten Zeiten. Da ist es die schönste Nebensache der Welt, an welcher Hand der Verlobungsring landet, solange die Antwort „Ja, ich will“ lautet.

Teile diesen Beitrag