BULGARI – definitiv DIE Luxusmarke Made in Italy

BULGARI – definitiv DIE Luxusmarke Made in Italy

Man sagt, das einzige italienische Wort, welches Hollywoodikone Elizabeth (Liz) Taylor beherrschte, sei „Bulgari“ gewesen. Ganz sicher ist, dass die Taylor der wichtigste und prominenteste Stammkunde des römischen Luxusjuweliers war. BULGARI ist der Inbegriff italienischer Exzellenz – definitiv DIE Luxusmarke Made in Italy. Das Unternehmen wurde 1884 von dem griechischen Silberschmied Sotirios Voulgaris, fortan in Italien als Sotirio Bulgari lebend, in Rom gegründet. Gemäß der lateinischen Schreibweise seines Namens, änderten seine Söhne im „Jahr der großen Renovierung“ 1934 das Markenlogo in das heute allgegenwärtige BVLGARI um.

Bulgari bezog seine Inspirationen von jeher aus der Architektur der Ewigen Stadt. Damit grenzte er sich vehement und völlig unbefangen von der seinerzeit übermächtigen Popularität französischer Designideale ab. Ganz klar, entschied Anfang des 20. Jahrhunderts Paris, was angesagt und schick war. Bulgari, der Freigeist und Überzeugungstäter, hatte kein Problem damit. Er wusste genau, dass direkt vor seinen Füßen 2.700 Jahre Geschichte und unvergleichliche Architektur und Formensprache lagen. Er verstand, dass er nur die Augen aufmachen musste, um zu erkennen, was Ästhetik und Design für die Ewigkeit bedeutet. Ausgeklügelte römische und griechische Motive sind die Basis seiner Schöpfungen. Dabei wurde Farbe zum markantesten und legendären Merkmal antiken Bulgari Schmucks. Der konsequente Einsatz von Farbedelsteinen in Kombination mit, oder anstatt, Diamanten war revolutionär und bescherte ihm große internationale Anerkennung. Er wiedersetzte sich den Pariser Schmucktraditionen und schuf atemberaubende Farbkombinationen, wie sie alter Schmuck weltweit noch nicht gesehen hatte.

Der Mut, neues und eigenständiges zu kreieren, verließ die Maison Bulgari nie – im Gegenteil. Nach dem Tod des Meisters übernahmen in den 1930er Jahren dessen Söhne das Unternehmen mit Hauptsitz in der mondänen „Via dei Condotti“. Diese verläuft bekanntermaßen direkt auf die Spanische Treppe und beherbergt in Rom die Flagshipstores der wichtigsten Luxuslabel der Welt. Die Motive der Stadt fanden sich unmissverständlich in den Schöpfungen von BVLGARI wieder. Antike Armbänder mit Diamanten und Rubinen im Cabochonschliff beispielsweise spiegelten den Grundriss des Kolosseums wieder. Es entstanden Ohrringe, welche in ihrer Form den Engelsflügeln der Statuen auf der Engelsbrücke nachempfunden waren. Solche Beispiele gibt es viele… Rom und BVLGARI bilden eine Einheit. Sie verehren, lieben und schmeicheln einander.

Was BVLGARI für den Antikschmuck bedeutet, ist in vielen Bereichen spürbar. Nimmt man allein den Cabochonschliff von Edelsteinen, so ist dessen wiedergekehrte Faszination und Ausdrucksstärke der Konsequenz und Vision von BVLGARI zu verdanken. Die weltweite Luxusmarke hat mit bleibendem Eindruck die Art déco Epoche und die „Dolce Vita“ ab 1950 bereichert und vorangetrieben. Für RHEINFRANK Antique & Vintage Jewellery als Händler von altem Schmuck und Antikschmuck sind diese Errungenschaften in den Arbeiten vieler kleiner und individueller Manufakturen deutlich erkennbar.


Besuchen Sie unseren Antikschmuck-Shop, wir freuen uns auf Sie!

Rheinfrank Antique Jewellery Berlin, Linienstr. 44, 10119 Berlin-Mitte
Tel.: +49 (0)30 206 89 155

Teile diesen Beitrag