Produkt-Tag - Rubin

Rubin

Mehr erfahren
Ein Rubin ist rot. Und wäre es doch nur so einfach, die Aura, die diesen Edelstein umgibt, in Worten beschreiben zu können. Was ist das für ein Stein? Rubine gelten als die zweitwichtigsten Schmuckedelsteine. Direkt nach den Diamanten! Auf der „Mohsschen Härteskala“ belegt der Rubin (gleichauf mit dem Saphir) mit dem Härtegrad 9 als zweithärtester Stoff ebenfalls einen Spitzenrang. Der Rubin ist die rote Varietät des Minerals „Korund“. Die Farbe entsteht durch den Chromgehalt im Boden. Nur wirklich rote Korunde heißen Rubine. Schon die rosafarbenen Varianten werden den Saphiren zugeordnet. Die Meister der antiken Schmuckherstellung erkannten Rubine natürlich schon immer als ein perfektes Werkzeug, großartige Akzente in Goldschmuck zu setzen. Die Farbe steht für die Liebe, das Leben und die Leidenschaft. Blut ist rot, Wein ist rot und Sonnenuntergänge ebenfalls. Ein Jugendstilcollier mit einem solitären Rubin zu tragen ist ein Privileg und eine Freude, die man am besten dann versteht, wenn man es tut. Und schon ist es wieder einfach. Der Rubin ist eben ein leidenschaftlicher Stein! Für viele der schönste von allen. Tiefes Rot nimmt den Betrachter gefangen, erzählt Geschichten und strahlt Wärme aus. In unaufgeklärten Zeiten galten Rubine als wirksamer Schutz gegen den Teufel und gegen die Pest. Wie man es also dreht und wendet: Rubine machen das Leben lebenswerter! Nicht zuletzt sei hier auch versichert, dass er sich an einem Verlobungsring ganz hervorragend macht.
Einklappen
Sie haben dieses Produkt gerade in den Warenkorb gelegt: