Verlobungsringe

Antike Verlobungsringe mit Diamanten

Antike Verlobungsringe

Mehr erfahren

Wenn es auf das wichtigste Schmuckstück im Leben ankommt, sind wir ganz an Ihrer Seite. Herzlich willkommen im romantischsten Teil unseres Onlineshops: bei den antiken Verlobungsringen. Lassen Sie sich inspirieren und begeistern von unserer unvergleichlichen Auswahl an Verlobungsringen aller Epochen. Unser Sortiment hebt sich positiv von jeglichen Massenprodukten ab. Denn jeder Verlobungsring bei Antique Jewellery Berlin, ob antiker oder Vintage, ist ein individuelles Einzelstück. Genießen Sie unseren umfassenden Service – von der Beratung bis zur perfekten Ringgrößenanpassung. Antike Verlobungsringe online kaufen – mit voller Sicherheit und kostenlosen Serviceleistungen!

Heiratsantrag mit Geschichte: Verlobungsringe aus über zwei Jahrhunderten

Schon immer war die Verlobung eines der wichtigsten Ereignisse im Leben zweier verliebter Menschen. Das Schmuckstück, welches für diesen Anlass am besten überreicht werden sollte, ist ein Verlobungsring. Dies liegt schon in der Natur seiner Gestaltung: Ringe stehen für die Unendlichkeit. Sie haben in ihrem Rund keinen Anfang und kein Ende. Unendlich soll schließlich seit jeher auch die Liebe sein. War der Verlobungsring in der Antike oft noch aus Silber geschmiedet, so begann man spätestens im 19. Jahrhundert, feinste Stücke aus Gold, mit Diamanten und anderen Edelsteinen, zu kreieren. In der viktorianischen Epoche entstanden bereits individuelle, gestalterisch sehr aufwendige Verlobungsringe.

Der Jugendstil war als sehr harmonische Übergangsepoche zum alles verändernden Art déco auch bei Ringen naturnahen Motiven zugewandt. Doch alles veränderte sich, als noch vor 1920 Tiffany in New York mit der Einführung des Diamant-Solitär (Solitaire) die Schmuckwelt des Verlobungsrings um einen beispiellosen Standard bereichert hat. Man musste sich nurmehr um die Carat-Zahl Gedanken machen. Das Art déco brachte spätestens von da an die prachtvollsten und zeitlos schönsten Verlobungsringe hervor.

Der perfekte Verlobungsring: individuell und persönlich

Wir können voller Zuversicht sagen, dass die antiken Exemplare und Vintage- Verlobungsringe in unserem Sortiment jedem Anspruch und Geschmack gerecht werden.

Einige Merkmale:

  • Verlobungsringe aller Epochen, z.B. Victorian, Jugendstil, Art déco und Vintage,
  • Variationen aller Edelmetalle, z.B. Gelbgold, Weißgold, Roségold und Platin,
  • Goldlegierungen von 9 Karat (375er Gold), über 14 Karat (585er Gold) bis 18 Karat (750er Gold), teilweise epochentypische Abwandlungen,
  • Eindrucksvoll eingefasste Diamanten und Brillanten in verschiedenen Größen (Carat), z.B. Solitäre Steine von 0,15 ct, 0,2 ct, 0,25 ct, 0,5 ct bis weit über 1,0 ct Diamanten,
  • Neben Diamant-Ringen natürlich Ringe mit Farbedelsteinen, z.B. Smaragden, Saphiren und Rubinen,
  • Außergewöhnliche Gestaltungen, je nach Stil einer Epoche, z.B. Schlangen oder Hufeisen/Glückssymbole.

Damit Sie den idealen Verlobungsring für Ihre Partnerin/Ihren Partner finden, nehmen Sie bitte unsere Beratung in Anspruch. Wir können zu den Epochen und deren typischem Stil und Schmuck viel erzählen. Auch wenn Sie keine Vorkenntnisse haben, werden wir gemeinsam unsere Schmuckstücke nach dem Ring der Ringe durchsuchen. Ob aus Gelbgold, Weißgold oder Roségold: Wir finden den richtigen – garantiert. Unser Rundum-Service wird Sie ebenfalls voll und ganz überzeugen! Jeder Verlobungsring wird persönlich angepasst - bei uns ist die einmalige Änderung der Ringweite, bzw. Größe des Rings für Sie selbstverständlich kostenlos. Es ist wirklich einfach und absolut risikolos, bei Antique Jewellery Berlin online Schmuck zu kaufen!

Verlobungsringe im gestalterischen Wandel der Zeit

Je nach technischem Fortschritt gelang es den Goldschmieden und Juwelieren vergangener Epochen, mehr oder weniger aufwendige antike Verlobungsringe herzustellen. Die Gestaltung richtete sich freilich meist nach dem vorhandenen Entwicklungsstand. Und der Geschmack und der Stil jeder Epoche richtete sich ebenfalls nach den vorhandenen Möglichkeiten. Silber und Gold (Gelbgold) waren die gängigen Edelmetalle, die seit Jahrhunderten gut verarbeitet werden konnten und deshalb zur Verwendung kamen. Bedenkt man deren Attraktivität und Relevanz noch heute, so kann man bei Schmuckdesignern der Vergangenheit von echten Visionären sprechen.

Edelsteine auf die Ringe zu setzen, ist ebenfalls ein jahrhundertealter Brauch. Eigentlich jedem Edelstein kann mindestens eine positive Eigenschaft zugeordnet werden. Nicht umsonst gibt es die sogenannten Glückssteine, die auch bei Antique Jewellery Berlin eine große Rolle spielen. Wer die Liebe gefunden hat, interessiert sich für seine Partnerin/ seinen Partner. Dazu gehört auch, zu schauen welcher Glücks-/Geburtsstein gegebenenfalls eine hohe Wichtigkeit für den/die Angebetete hat.

Obwohl es natürlich nicht nur April-Geborene gibt, hat sich der Diamant als der Stein der Steine im Verlobungsring schon früh durchgesetzt. Ein Diamant-Ring als Solitär (Solitaire) oder ein Diamant-Ring mit mehreren ct Diamanten sorgt stets für Bewunderung. Der härteste aller Steine ist er zwar schon immer verarbeitet worden, aber auf den perfekten Schliff musste die Welt bis zum 20. Jahrhundert warten.

Der unvergleichliche Brillant eroberte ab 1919 im „Tolkowsky-Schliff“ die Welt und die Herzen im Sturm. Nie zuvor hatte es so gefunkelt, sowohl in den Weißgold- und Platinfassungen antiker Solitär-Ringe, als auch in den Augen der Angebeteten. Aber auch in älterem Schmuck gab es bereits atemberaubende „Feuer“ in geschliffenen Edelsteinen zu bewundern. Ob Diamanten (Brillanten), Rubine (Geburtsstein Juli), Saphire (Geburtstein September) oder Smaragde (Geburtstein Mai) und andere – die Faszination antiker Verlobungsringe muss man einfach erleben. Dafür gibt es uns – kommen Sie vorbei oder bestellen Sie Ihren antiken Verlobungsring bzw. Vintage-Verlobungsring bequem und sicher in unserem Onlineshop.

Internationale Berühmtheiten aus dem Adel oder aus dem Showbusiness stießen immer wieder Trends bei Verlobungsringen an. Wie generell bei Schmuck üblich, unterliegen auch antike Ringe zeittypischen Veränderungen in Stil und Form. Nun ja, wobei mit Form eher nur der Ringkopf gemeint ist. Bei sehr alten Ringen, z.B. aus dem Georgian, können wir noch ausladend große und verschwenderisch reich verzierte Stücke präsentieren. In der viktorianischen Epoche änderte sich das schon sehr. Diamant-Ringe beispielsweise warten zwar noch mit meist geschlossenen Fassungen auf, aber die Verbesserungen im Schliff setzten die Vorläufer der Brillanten bereits in exzellentes Licht. Durch einen kleinen Trick sorgte man bereits im 19. Jahrhundert dafür, dass die Diamanten hell und strahlend weiß schienen. Dazu fasste man Diamanten auf Gelbgold-Ringen und Roségold-Ringen in Silber ein. Die Fassungen aus Silber sorgen dafür, dass auf den Ring treffendes Licht nicht vom Gelbgold oder Roségold zurück scheint und die natürliche Weiße der Diamanten verfälscht. Nach der Jahrhundertwende, im aufkeimenden Jugendstil, war man dann auch in der Lage, Steine in Platin zu fassen. Der Effekt war gleich, nur musste man sich nicht mehr mit dem „anlaufenden“ Silber beschäftigen. Weißgold-Ringe erfüllen dieselben Kriterien. Farbedelsteine hingegen waren in antiken Verlobungsringen wohl den größten Schwankungen ausgesetzt. Neben den allzeit beliebten Smaragden, Saphiren und Rubinen traten im 20. Jahrhundert auch andere Farbedelsteine aus dem Schatten „der Großen“ hervor.

Und spricht man von Individualität, und will man etwas Einzigartiges zur Verlobung schenken, dann sollte man sich auch diese beliebten Farbedelsteine mal genauer ansehen:

  • Aquamarin, hellblauer Glücksstein des Monats März, dessen Popularität im englischen Edwardian stark anstieg,
  • Peridot, hellgrüner Freudenbringer der August-Geborenen, dessen großer Durchbruch endgültig im Art déco gelang,
  • Turmalin, der wegen seiner vielfarbigen Varianten zu den außergewöhnlichsten Schmucksteinen zählt, in Verlobungsringen spätestens seit dem Jugendstil.

Wie Art déco das Schmuckdesign bis heute prägt

In der wichtigsten Schmuckepoche überhaupt, im Art déco, kamen eine moderne, revolutionäre Formensprache und höchst entwickelte Technologien zusammen. Der kreative und zahlenmäßige Höhepunkt im Output von Verlobungsringen war bis dato ungekannt. Dies war einerseits neuen Märkten und größerer Konkurrenz geschuldet, andererseits dem deutlich gestiegenen Wohlstand der Weltbevölkerung. Vor allem in West-Europa und in den Vereinigten Staaten war die Kaufkraft explodiert. Diese Hochzeit der Wirtschaft, der Künste und des gesellschaftlichen Lebens drückte sich natürlich auch in Schmuck aus. Es kam nicht nur zu einem neuen Bewusstsein für Wertigkeit und gestalterischer Finesse. Vielmehr muss man eingestehen, dass sich im Art déco zwischen 1920 und 1940 ein bis heute gültiger Geschmack entwickelte, an dem sich bis zum heutigen Tag das Schmuckdesign orientiert. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass man oft auf den ersten Blick einen Vintage-Ring (aus der Zeit von 1950 bis etwa 1990) optisch dem Art déco zuordnen kann. Verwundern sollte das tatsächlich nicht. Wir sind sogar begeistert von dem Respekt, den man in den ersten Jahrzehnten nach dem zweiten Weltkrieg dem Art déco gezollt hat. Die Mischung macht's: unsere antiken Verlobungsringe und echten Vintage-Ringe aus insgesamt zwei Jahrhunderten sind raffiniert, einzigartig und haben Geschichte. Eine individuelle Geschichte, die es lohnt, weiterzuschreiben.

Für welchen Ring Sie sich auch entscheiden – wir sind mit unserer ganzen Kompetenz für Sie da! Haben Sie Fragen zu Materialien, Edelsteinen, Schliffen und epochentypischen Unterschieden? Wir haben diese, unsere wichtigste Kategorie im Onlineshop von Antique Jewellery Berlin selbstverständlich auch einem einfach zu bedienenden und sehr hilfreichen Filtersystem eingeordnet. Sie können nach Epochen, nach Materialien, nach Edelsteinen und nach dem Preis sortieren. Sie haben es vollkommen in der Hand! Unsere nicht retuschierten Originalbilder der Schmuckstücke geben Ihnen die Beschaffenheit der Ringe zudem aussagekräftig wieder. Somit genießen Sie auch in diesem Aspekt Sicherheit beim Onlinekauf Ihres antiken Verlobungsrings.

Beratung und Service von höchster Qualität

Profitieren Sie von unseren langjährigen Erfahrungen im „glücklich machen“. Ob Eheringe, antike Herrenringe, Ohrringe, antike Medaillons oder eleganter Art Déco Schmuck. Wir sind Ihre Experten. Hinter alledem steckt natürlich Leidenschaft. Pure Leidenschaft für das Glück und die Liebe! Wir stehen für beste Beratung, fundierte Sachkenntnisse und nicht zuletzt für eine gute Menschenkenntnis. Für die technische Perfektion sorgen sich unsere drei renommierten Meistergoldschmiede.

Sie genießen außerdem:

  • kostenlosen und versicherten Premiumversand durch weltbeste Versanddienstleister,
  • alle gängigen Zahlungsoptionen im Onlineshop und in unserem Laden,
  • einmalige kostenfreie Anpassung der Ringweite (Ringgröße) durch unsere Meistergoldschmiede,
  • un-retuschierte, komplett orginalgetreue Fotos,
  • umfassende Beratung zu jeglicher Art von Antikschmuck: Nutzen Sie einfach unseren Chat-Service oder füllen Sie unser Kontaktformular aus. Wir sprechen deutsch, englisch und arabisch.

Gerne erwarten wir Ihren Besuch persönlich während der Öffnungszeiten in unserem Geschäft in der Linienstr. 44 in 10119 Berlin-Mitte. Selbstverständlich können Sie uns auch telefonisch sowie per E-Mail kontaktieren. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage! Nie war es einfacher und sicherer, hochwertigen antike Verlobungsringe im Internet zu bestellen!

Einklappen
Sie haben dieses Produkt gerade in den Warenkorb gelegt: