Halsketten & Colliers

Antike Colliers und Halsketten mit Edelsteinen

Antike Colliers & Halsketten

Mehr erfahren

Colliers und Halsketten bilden den unteren Rahmen des Gesichts und sind damit für den harmonischen Gesamteindruck sehr wichtig. Genau wie Ohrringe runden sie einen Look auf Augenhöhe individuell ab. Sie unterstreichen den persönlichen Ausdruck der Trägerin eindrucksvoll und akzentuieren gegebenenfalls das Dekolleté. Je nach Lust, Geschmack und Anlass erreicht man das mit einer feinen Kette und einem Kettenanhänger oder einem reich besetzten Collier. Der Anziehungskraft eines schön geschmückten Halses können sich weder Damen noch Herren entziehen. Wir haben sehr gute Argumente dafür in unserem Sortiment. Antike Colliers als unverzichtbares Accessoire online kaufen – bei Antique Jewellery Berlin lässt sich die Faszination hautnah erleben!

Halsschmuck: Wirkungsvolles Accessoire für Damen

Das Sautoir war, nach eigener Aussage, das liebste Schmuckstück von Coco Chanel. Sehr lange Halsketten wie diese sind jedoch nicht das erste, woran man bei Schmuckstücken für Hals und Dekolleté denkt. Ketten, ob ganz fein oder grobgliedrig, mit passenden Anhängern oder ohne solche, gehören wohl nach Ringen zu den am häufigsten getragenen Accessoires. Im Gegensatz zu Ohrringen, die in etwa den gleichen Wirkungsgrad haben, kann man Colliers über und unter der Oberbekleidung tragen. Sie können im einen Moment ein Outfit attraktiv unterstützen und im nächsten Moment zurückhaltend verborgen werden. Normalerweise wird die Trägerin ihren Schmuck nicht verbergen wollen – denn gerade antike Colliers und zauberhafte Ketten mit Anhängern sind ganz besondere Hingucker. Zu allen Anlässen haben Damen mit gut sortiertem Schmuckkästchen ein Accessoire in petto, um ihren Look perfekt abzurunden. Es ist stets eine Frage des persönlichen Geschmacks und des Anlasses, wie man Kleidung mit Ketten kombinieren möchte.

Besondere Stil-Merkmale vergangener Epochen:

Die sehr alten Colliers aus dem Georgian beispielsweise sind meist festlichen Anlässen entsprechend. Lange Schieberketten aus 18 Karat Gelbgold oder perlenbesetzte Goldcolliers waren zu Entstehungszeiten nur für höhere Gesellschaftsschichten erschwinglich. Insofern ist deren Exklusivität noch heute deutlich spürbar. Höchste Goldschmiedekünste und feinste Detailarbeit zeugen von der Liebe zum Schmuck und außerordentlich gutem Geschmack. Dies schließt jede Generation bis heute ein - denn wer ein solch exquisites Kunstwerk anlegt, hat einen ausgeprägten Stil.

Die antiken Colliers der langen und ereignisreichen viktorianischen Ära spiegelten vor allem Zeichen der Veränderung wieder. Während ab etwa 1840 noch immer schwere Goldketten mit Perlen bzw. mit edelsteinbesetzten Anhängern vorherrschten, war die zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts optisch different. Zunächst war das Aufkommen erster Fotografien eine technische Revolution, an der insbesondere das britische Königreich teilhaben wollte. Fortan waren Medaillons als Kettenanhänger das angesagteste Accessoire für die Damen „von Welt“. Aufgrund dessen, dass die ersten Fotografien (sogenannte Daguerreotypie) recht groß waren, fielen auch die Medaillons zwangsläufig groß aus. Sie wurden meist an dafür passend geschmiedete Halsketten aus Silber gehängt. Eben weil Maße und Gewicht dieser Kombinationen relativ hoch gerieten, ging die Auswahl der Materialien zugunsten von Sterling-Silber aus. Unendlich viel Aufwand und Detailarbeit investierten die Schmiede in die Gravuren der Medaillons und ihrer passenden Silberketten. Solche Schmuckstücke haben Damen immer über der Kleidung getragen. Silber bietet zudem den Vorteil, es mit nahezu jeder Kleidung kombinieren zu können.

Als nach 1860 am Hofe des Königshauses das Tragen von ausschließlich schwarzem Schmuck erlaubt war, um dem verstorbenen Prinzen Albert zu gedenken, entstand auch bei der Monarchie treuen Bevölkerung eine Art Mode. Es etablierte sich Jett (auch Jet, Gagat oder schwarzer Bernstein genannt) als wunderbar zu bearbeitendes Material. Jett-Gliederketten in unterschiedlichen Längen und Anzahl von Reihen entstanden. Wahrhaft majestätischer Schmuck aus einem leichten Material, welches auf englischem Boden gefördert und verarbeitet wurde – einzigartig und zeitlos elegant!

Das 19. Jahrhundert schenkte uns einzigartige Colliers. Es gab auch in Frankreich, in den Niederlanden und im deutschsprachigen Raum bewundernswerten Schmuck für den Hals Schmuck liebender Damen. Herausragende Beispiele hierfür sind auch in unserem Shop erhältlich:

  • „Böhmische Granate“: Als Collier oder Halskette mit Anhängern, aus dem Historismus im deutschsprachigen Raum,
  • Cut-Steel-Colliers aus dem englischen Georgian und dem Victorian – Edelstahl facettiert und poliert,
  • „Berliner Eisen“-Schmuck: begehrter Sammlerschmuck aus geschwärztem Eisen, hergestellt in der Region um Berlin/Gleiwitz,
  • Edelsteinbesetzte Kettenanhänger aus 18 Karat Gelbgold mit Diamantrosen, teilweise auf Silberfolie gesetzt bzw. in Silber eingefasst für die Strahlkraft der Altschliff-Diamanten, mit passenden Goldketten.

Colliers aus Gelbgold, Weißgold und Platin – unübertroffene Eleganz

Ab dem Jugendstil und seiner englischen Parallelepoche Edwardian erreichten die Kreationen der Gold- und Platinschmiede neue Höhen. Platin war als weißes Edelmetall der Stunde einmal mehr ein Glücksfall. In Platin gefasste Diamanten und andere Edelsteine erstrahlten so hell wie noch nie zuvor. Die Colliers und Kettenanhänger wurden aufwendig und fantasievoll gestaltet. Der Bezug zur Natur war bei Jugendstil-Ketten fast schon obligatorisch. Die Einbindung von hell weiß strahlenden Diamanten in Kombination mit Peridots, Rubinen, Smaragden, Amethysten und Citrinen war betörend. Die Materialien im Hals-Schmuck des ersten Jahrzehnts nach der Jahrhundertwende wurden sorgfältig kombiniert und unübertroffen harmonisch verarbeitet. Die vielleicht klassischsten und definitiv zeitlosen Colliers und Halsketten entstanden indes in der Folgezeit, im bis heute modernen Art déco. Ketten mit Brillanten, Weißgold, Brillanten, Platin und nochmals Brillanten waren das Maß aller Dinge! In der Ära permanenten Fortschritts und des immens wachsenden Wohlstands war es nicht mehr genug, sich mit weniger zu schmücken. Die Outfits sind edler geworden, die amüsier-willigen Damen lebten den großen Stil, den Luxus und die Liebe zu allen sich bietenden Anlässen. Spüren Sie die Faszination der Freiheit im Schmuck jener Zeit – die goldenen 20er und die großen 30er Jahre bestehen in Halsketten und Colliers des Art déco bis heute fort.

Zur Hochzeit ein antikes Collier tragen

Ein antikes Collier, oder eine Kette mit antikem Kettenanhänger, ist das perfekte Accessoire um es mit einem beeindruckenden Hochzeitskleid zu kombinieren. Die Länge der Kette darf gern der Länge des Kleides folgen und dem schönsten Look des Jahres die Krone aufsetzen. Unvergleichlicher Antikschmuck für eines der unvergesslichen Erlebnisse im Leben! Auch zu anderen feierlichen Anlässen sind antike Colliers die erste Wahl. Sie beweisen guten Geschmack und bestätigen, dass sich die Trägerin mit ihrem Auftritt und ihrem individuellen Look auszudrücken weiß. Ein Collier aus feinsten Materialien ist freilich auch ein von Herzen kommendes Geschenk. Entweder bekommt man es vom Liebsten oder die Damen nehmen die Sache selbst in die Hand...

Bei Antique Jewellery Berlin finden Sie eine beeindruckende Auswahl zauberhafter Colliers und Ketten, von etwa 1820 bis in die Vintage-Zeit, ab 1950:

  • Die ehrfürchtige Verneigung vor der Natur: Horncolliers aus den Werkstätten der berühmten Horn-Künstler im französischen Art nouveau (Jugendstil), größtenteils original signiert,
  • 9 Karat bis 18 Karat Gelbgold und Weißgoldketten vom Victorian bis Art déco mit epochentypischen Anhängern, diamantbesetzt und mit korrespondierenden Farbedelsteinen sowie Perlen,
  • Sterling Silberketten aus der “Arts+Crafts”-Bewegung und signierte Silbercolliers mit Emaille-Dekorationen, farbenfroh und lebensbejahend,
  • „Pinchbeck“-Schmuck und Silber vergoldet: Halsketten mit Türkisen, Perlen und Emaille-Applikationen, einzigartiger Schmuck vom Klassizismus über Biedermeier bis zum Historismus.

Beeindruckender Schmuck mit bester Beratung und perfektem Service

Wir wollen Lebensfreude mit Schmuck transportieren. Mit Schönem aus vergangenen Zeiten in die Zukunft gehen. Wir stehen für die Beantwortung Ihrer Fragen persönlich zur Verfügung und wollen Sie mit unseren Serviceleistungen überzeugen. Ganz gleich, ob Sie ein Diamant-Collier oder eine dezente Halskette aus Gold mit Anhänger suchen: Wählen Sie einen Antikschmuckhändler aus Leidenschaft. Wählen Sie uns!

  • Wir bieten versicherten und kostenlosen Versand in alle Länder dieser Welt an,
  • Nur sichere, vielfältige Zahlungsmöglichkeiten im Onlineshop und in unserem Laden,
  • Auf Wunsch sind Änderungen und Umarbeitungen durch unsere drei Meistergoldschmiede möglich,
  • Sehen Sie online nur aussagekräftige, originale Produktfotos ohne verfälschende Nachbearbeitungen.

Gerne erwarten wir Ihren persönlichen Besuch, während der Öffnungszeiten in unserem Geschäft in der Linienstr. 44 in 10119 Berlin-Mitte. Selbstverständlich können Sie uns telefonisch oder auch per E-Mail mit Ihren Anliegen und Fragen erreichen. Haben Sie keine Scheu, uns zu kontaktieren, wir freuen uns auf Sie!

Bei Antique Jewellery online antike Colliers und Ketten mit Anhängern kaufen – nie war es bequemer und sicherer!

Einklappen
Sie haben dieses Produkt gerade in den Warenkorb gelegt: